Sie sind hier: Canon 850k

Bis 2001: Canon Digital 850k Pixel.
Habe keine tech. Informationen oder Typenangabe mehr verfügbar


Fotografiert: Vietnam, Hongkong (heute meine technisch schlechtesten Fotos)


2001 - 4/2003
Ricoh RDC 7
ca. 2 Mio Pixel. Sehr schöne Flachkamera mit ausschwenkbarem Display. Für die damalige Zeit viele features.

Fotografiert: Brasilien, Koh Samui, Indonesien, Kambodscha, Myanmar


4/2003 - 4/2005 Canon Powershot G3
Vielseitige 4 Mio Pixel Kamera, schwenkbares Display, vielfältigste Einstellung direkt mit Buttons.

Fotografiert: Laos, Indonesien, New York, St. Petersburg


4/2005 bis 2009 Canon EOS 350D
Spiegelreflexkamera 8 Mio Pixel. Eine Einstiegskamera in SLR Kameratechnikt. Sehr schnelle Auslösung ermöglicht Sport- und Eventfotografie, auch Schnappschüsse fremder Menschen. Leider ist die Optik oder der Sensor limitiert und ergibt leicht unscharfe Bilder.

Fotografiert: Niederlande, USA, London


2010 bis Mai 2013
Panasonic Lumix GF 1
Damit gehe ich weg von der schwereren Spiegelreflexkamera. Die GF 1 bietet als Zubehör einen (elektronischen) Sucher, der das Bild des Sensors zeigt, eben ohne Spiegel, und erlaubt Wechselobjektive wie bei einer SLR. Sie erinnert in der Form an die Leica, was ein tolles "Handgefühl" ist, der Sensor zeichnet weit schärfer auf als meine vorherige Kamera und gibt brilliante Fotos. Auch die Programme und Menuführung lassen keine Wünsche, jedenfalls von mir, offen.

Blende wie bei den meisten Kameras im Nicht-Profi-Bereich leider nur 3,5 und daher Lichtstärke 1:3,5 oder weniger. Daher schliesslich Wechsel auf Leica.


Okt 2013 - heute
Leica D-Lux 6

Dies ist wohl die lichtstärkste Kamera im Nicht-Profi-Bereich mit dem Vario-Summilux Objektiv mit einer Lichstärke von 1:1,4 - 2,3 bei einer Brennweite von 24-90 mm (umgerechnet auf Kleinbild). Sie ist extrem scharf, hat einen 1,7 " Sensor mit 12,7 MPixel. Dadurch sind auch scharfe Nachtaufnahmen von Hand eine sichere Nummer. Das Programm bietet Klasse Einstellungsmöglichkeiten. Bei schwierigen Lichtverhältnissen werden automatisch mehrere Aufnahmen gemacht und zu einem optimierten Bild zusammengerechnet.
Sie ist mit 300 g sehr leicht, liegt gut in der Hand und kann gut umgehängt werden. Dazu habe ich mir den elektronischen Aufstecksucher geleistet, der unerlässlich ist, um vernünftige Fotos machen zu können.

Sie sieht einfach Klasse aus - eine Leica!

Fotografiert:
Südamerika 2013
Elsass 2014
China 2014: besonders die Aufnahmen von Menschen, Innenaufnahmen von Tempeln, die Westlake Show, das Schiff und die Nachtaufnahmen sind sehr gut ausgeleuchtet - meist ohne Blitz und immer ohne Stativ!