Sie sind hier: Intro

Im September 2019 unternahm ich eine geführte Rundreise nach Namibia. Wenn man in knapp zwei Wochen viel sieht in diesem doppelt so grossen Land wie Deutschland, so erlebt man lange Busfahrten auf Schotterpisten, denn 84% der Strassen sind Schotterpisten. Aber es lohnt sich wegen der beeindruckenden Tierwelt, manchen hübschen Städtchen, den Lodges bzw. Farmen, die in diesen trockenen Zeiten ohne Touristen schwer über die Runden kommen würden sowie wegen der freundlichen Menschen.

Meine Fotos zeigen Tieraufnahmen, die Etoshapfanne, Townships, Swakopmund und Land und Leute. Über einheimisches Essen kann ich diesmal nichts berichten. Noch nie bin ich so weit gereist und bekam dann hauptsächlich deutsches Essen, natürlich mit Fleisch von einheimischen Wildtieren. Also etwa Wiener Schnitzel vom Oryx. Nicht schlecht!

Navigieren Sie bitte beim Smartphone, indem Sie immer "Click  for Menue" auswählen!