Sie sind hier: Introduction » Yogyakarta » Und weiter gehts


Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.


Plötzlich lande ich genau in der Situation, die ich partout vermeiden wollte. Eine Demonstration von ca. 10.000 Schülern, die nach mehr islamischem Religionsunterricht schreien. Aber die Kids sind harmlos. Weniger vertrauenerweckend waren einige Gestalten in Kampfanzug und mit vermummten Gesichtern. Immerhin um die Ecke, in Solo ist ein Zentrum fundamentalistischer islamischer Schulen. Das bin-Laden T-Shirt eines Teenies, der in einem kleinen Warung (Restaurant) serviert, liess meine Laune nicht steigen. Da gefielen mir entsprechende T-Shirts balinesischer Männer doch besser. Weiter geht es über den Markt (in einem leidlich warmen Gebäude an der Malioboro) wo man alle Souveniers kaufen kann und Menschen, hier Markfrauen beobachten kann.